Tabellarische Informationen über Senioreninitiativen und Zeittauschringe in Hessen

Bürgerhilfe Bensheim
Nachbar-
schaftshilfe Dieburg
Seniorenhilfe Dietzenbach 
Bürgeraktive Dreieich
"Die Uhuís" 
Allgemeine Angaben
gegründet 97 3/97 4/94 9/94
Einwohnerzahl Umfeld 40.000 100.000 32 000 42.000
Mitgliederzahl 164 56 1 250 450
Räume für Büroarbeiten 

Mietkosten/Umlagen

ja 
DM 150,- / DM 70,-
keine Stadt 
keine
Stadt 

Gegenleistg. in Arbeit

Räume für Mitglieder-Treffen  ja keine Stadt Bürgerhäuser der Stadt
Finanzen/ Versicherungen
Anschubfinanzierung DM 1.000,- Kreis Berg-
straße 

5.600,- Stadt

keine DM 8.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach 
6 000,- Stadt
DM 8.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach 

DM 2.000,- Bank, 
DM 500,- Stadt

Mitgliedsbeiträge pro Jahr DM 20,- / Person  DM 12,- / Person DM 10,- /Person DM 20,-/Person
Verrechnung der Hilfen 

ohne Zeitguthaben

1. Std. DM 5,- ; ab 2.Std. DM 3,-. keine Zeitverrechnung 2 Punkte/Stunde 

1. Std. DM 5,- weitere Std. DM 3,-

2 Punkte/Stunde 

1. Std. DM 5,- weitere Std. 5,- DM

Unfall (Berufsgenossensch.) nein nein ja ja
Haftpfl. Personen-/ Sachschäden nein nein ja ja
Auto-Vollkasko / Rückstufung nein nein ja / ja  
Rechtsschutz/Gebäude/
Büro
nein nein ja / nein /j a nein / nein / ja
Arbeitsschwerpunkte
neben Nachbarschaftshilfe 
häufigste Dienste
Hilfe für Senioren 
(Haushalt, Garten)
  Hilfe für pflegende Angehörige Hilfen versch. Art
bes. Projekte + Einführung 
+ Begleitung
    Sterbebegleitung, Hilfen für junge Menschen (Ausbildungsforum) Alt hilft Jung 

Gespräche in Schulen

Angebote für Mitglieder
Rundbrief, Mitglieder-Treffen, 
Geselligkeit, Fahrten etc.
Rundbrief 2x/Jahr 
Stammtisch 1x/Monat
  Rundbrief, Geselligkeit, Gesprächsabende, Ausflüge, Fortbildung Rundbrief, Geselligkeit, Ausflüge, Reisen, 
Aktiventreffen
 
 
Bürgerhilfe Egelsbach
Seniorenhilfe Epperts- hausen
ADSUM Füreinander dasein Frankfurt
Zeitpunkt
Frankfurt
Allgemeine Angaben
Gegründet   3/98 1/97 2/98
Einwohnerzahl Umfeld 9.000 5 500 16.000  
Mitgliederzahl 100 132 400 26
Räume für Büroarbeiten 

Mietkosten/Umlagen

Stadt   Gemietet 

ja

keine 
keine
Räume für Mitglieder-Treffen  keine   Kath. Gemeinde Gastwirtschaft
Finanzen / Versicherungen
Anschubfinanzierung DM 6.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach keine  Kostenloses Girokonto DM 300.- von Initiatoren
Mitgliedsbeiträge pro Jahr DM 20,-/Person DM 12,-/Person DM 10,-/Person DM 24.-/Person 
DM 36.-/Paare
Verrechnung der Hilfen 

Ohne Zeitguthaben

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-

1.Std. DM 5,-, weitere Std. 3,-DM 2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-, weitere Std. DM 3,-

4 Punkte/Stunde 
DM 2.50/Punkt
Unfall (Berufsgenossenschaft) ja ja Ja nein
Haftpfl. Personen-/ Sachschäden ja ja Ja nein
Auto-Vollkasko / Rückstufung ja / nein ja nein / nein nein
Rechtssch./Gebäude/ 
Büro
nein / nein / nein nein / nein / nein ja / nein / nein nein
Arbeitsschwerpunkte
Neben Nachbarschaftshilfe 
häufigste Dienste
überwiegend Begleitung beim Einkauf
Begleitung zu Ärzten
  Gartenpflege, Tierpflege, Kochen
bes. Projekte + Einführung 
+ Begleitung
       
Angebote für Mitglieder
Rundbrief, Mitglieder-Treffen, 
Geselligkeit, Fahrten etc.
Vorträge, Tref- 
fen, Ausflüge, Rundbrief
Mitteilungen für Mitglieder im Ortsblatt Regelmäßige Mitgliedertreffen, 
Vorträge
Mitgliedertreffen 1x/Monat
 
 
 
Zeit-Tauschring Frankfurt Nordwest
AiA "Aktiv in Auheim"
Hand in Hand, Seniorenhilfe Hainburg
Bürgerverein für gegenseitige Hilfe 
Heppenheim
Allgemeine Angaben
gegründet 10/96 7/98 1/97   6/97
Einwohnerzahl Umfeld 30.000 14.000 15.000 30.000
Mitgliederzahl 165 86 100 64
Räume für Büroarbeiten 

Mietkosten/Umlagen

privat 

keine

einen halben Raum DRK Hainstadt Stadt 
nein/Telefonkosten
Räume für Mitglieder-Treffen  kath. Gemeinde/Punkte  
Gaststätte
nein
Finanzen / Versicherungen
Anschubfinanzierung keine   DM 6.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach DM 1.000.-  Kreis Bergstraße
Mitgliedsbeiträge pro Jahr DM 24,-/Person 
DM 36,-/Paare
DM 12,-/Person  DM 18,-/Person DM 30,-/Person
Verrechnung der Hilfen 
ohne Zeitguthaben
4 Punkte/Stunde 

6.- bis 12.- DM/Std.

1. Std. DM 5,- , 
2.Std. DM 3,- , 
ab 3.Std. DM 1.50
2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,- 
½ Std. DM 1.50 

2 Punkte/Stunde 

DM 5,- pro Punkt

Unfall (Berufsgenossen-
schaft)
nein ja ja ja
Haftpfl. Personen-/ Sachschäden nein / nein ja ja ja
Auto-Vollkasko / Rückstufung nein / nein nein / nein nein / nein nein / nein
Rechtssch./Gebäude/ 
Büro
nein / nein / nein nein / nein / nein ja / nein / nein nein / nein / nein
Arbeitsschwerpunkte
neben Nachbarschaftshilfe 
häufigste Dienste
  Vorträge Besuchsdienste/Gar-tenarbeit  
bes. Projekte + Einführung 
+ Begleitung
       
Angebote für Mitglieder
Rundbrief, Mitglieder-Treffen, 
Geselligkeit, Fahrten etc.
3 x jährl. Rundbrief 
Mitgl. Treff 
monatl. Runder Tisch
Rundbrief, Mitglieder-Treffen monatl. Runder Tisch, 
Rundbrief
Rundbrief 3x/Jahr, 
Mitgliedertreffen 1x/Monat, Stammtisch 
Fahrradtouren
 
 
 
Bürgerverein für gegenseitige Hilfe 
Heusenstamm
Seniorenhilfe Hofheim 
Bürgerhilfe Idstein
Seniorengenossen- schaft Langen
Allgemeine Angaben
gegründet 4/96 11/97 98 8/96
Einwohnerzahl Umfeld 18.500 50.000 20.000 36.000 
Mitgliederzahl 824 360 114 970
Räume für Büroarbeiten 

Mietkosten/Umlagen

Stadt 

Raumsanierung d. Mitgl.

Stadt 
keine
Stadt 
keine/Telefon
Stadt 

keine

Räume für Mitglieder-Treffen  keine/Stadt Haus der Vereine AWO/Stadt Seniorentreff Stadt
Finanzen / Versicherungen/
Anschubfinanzierung DM 6.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach keine Spenden DM 6.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach 

1.500,- Stadt, 

Mitgliedsbeiträge pro Jahr DM 12,-/Person DM 10,-/Person DM 12,-/Person, 
DM 18,-./Familie
DM 10,-/Person
Verrechnung der Hilfen 

ohne Zeitguthaben

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-

2 Punkte/Stunde 

DM 4,- Stunde 
Mindestbetrag DM 5.-

2 Punkte/Stunde 

DM 4,-/Std.

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-, weitere 
Stunde DM 3,-

Unfall (Berufsgenossenschaft) Ja ja ja ja
Haftpfl. Personen-/ Sachschäden ja ja ja ja
Auto-Vollkasko Rückstufung nein / ja ja ja ja / ja
Rechtssch./Gebäude/Büro ja / ja / ja nein / nein / nein nein  nein / nein / nein
Arbeitsschwerpunkte
neben Nachbarschaftshilfe 
häufigste Dienste
Begleitungen     Besuche, Gartenhilfe, Be- 
gleitung mit u. ohne PKW
bes. Projekte + Einführung 
+ Begleitung
  Projekt mit Montessori- 
Schule, Aufbau Internet-Cafe, 
   
Angebote für Mitglieder
Rundbrief, Mitglieder-Treffen, 
Geselligkeit, Fahrten etc. 

 

Rundbrief, Mitgliedertreffen, Fortbildung, 
Geselligkeit, Fahrten
Mitgliederzeitung, Aktiventreffen, Stammtisch, Wohl-fühltage, Kontakte zu passi-
ven Mitgliedern, Glückwunsch-Aktion
Rundbrief/Grillfest, 
Theaterbesuche
Aktivenvers., Sonntags-café, Mitgliederzeitung, Museums-, Rad- u. Wandergruppe, Samstagsgespräche, Fortbildung
 
 
 
Senioren- verein "Spätlese"
Limburg 
Seniorenhilfe
Maar- Lauterbach
Seniorenhilfe Mühlheim
"Wir für uns" Initiative Alt und Jung
Graven- bruch
Allgemeine Angaben
gegründet 95/11 11/95 8/95 6/95
Einwohnerzahl Umfeld 172.000 16.000 26.000 6 000
Mitgliederzahl 25 310 800 110
Räume für Büroarbeiten 

Mietkosten/Umlagen

bei Caritas 

keine

Stadt 

keine

Stadt 
keine
Kreisschulamt 

200.-DM/Monat

Räume für Mitglieder-Treffen  keine   Stadt Kreisschulamt
Finanzen / Versicherungen
Anschubfinanzierung keine keine DM 5.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach; 
3.500,- Stadt
DM 5.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach
Mitgliedsbeiträge pro Jahr DM 30,-/Person DM 10,-/Person DM 15,-/Person DM 20,-/Person
Verrechnung der Hilfen 
ohne Zeitguthaben
keine Zeitverrechnung 2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-, weitere Std. DM 3,- 

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 6,-, weitere Std.  DM 4,-

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-, weitere Std. 3,-

Unfall (Berufsgenossensch)   ja ja ja
Haftpfl. Personen-/ Sachschäden   ja ja ja
Auto-Vollkasko Rückstufg   ja / nein ja / ja nein / nein
Rechtssch./Gebäude/ 
Büro
  nein / nein / nein nein / nein / ja ja / ja / ja
Arbeitsschwerpunkte
neben Nachbarschaftshilfe 
häufigste Dienste
  Entlastung für pfle- 
gende Angehörige
Freizeit-/Bildungs- und 
Kulturangebote
Sportl., gesellige und kulturelle Angebote
bes. Projekte + Einführung 
+ Begleitung
Projekt "PAUSE"   Experten des Le- 
bens unterstützen Kinder u. Jugend- 
liche in Schule/ Beruf
 
Angebote für Mitglieder
Rundbrief, Mitglieder-Treffen, 
Geselligkeit, Fahrten etc.
mtl. runder Tisch, Ausflugsfahrten, Geselligkeit Gesprächsabende mit Thema, anschl. Geselligkeit Rundbrief, Sommerfest, 
mtl. Stammtisch, Aktiventreffen
Geselligkeit, Wanderungen, Ausflüge, Rundbrief
 
 
 
Aktiv für Alt und Jung Obertshausen
Interaktiv Generationen füreinander Oberursel/Ts.
Seniorenhilfe Offenbach
Bürgerhilfe
Rodgau 
Allgemeine Angaben
gegründet 3/97 3/96 2/96 3/95
Einwohnerzahl Umfeld 25.000  45.000 117.000 45.000
Mitgliederzahl 380 320 540 210
Räume für Büroarbeiten 

Mietkosten/Umlagen

Stadt 

keine

ev. Kirche 

keine

Stadt 

255/mtl.

Stadt 

keine

Räume für Mitglieder-Treffen  Stadt/Kirchen ev. Kirche Stadt u. NRO-Altentagesstätte Stadt
Finanzen / Versicherungen
Anschubfinanzierung DM 6.000,- Leitstelle "Älterwerden, Kreis Offenbach DM 4.000,- Spenden DM 5.000,- Kommune DM 5.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach
Mitgliedsbeiträge pro Jahr DM 12,-/Person DM 20,-/Person DM 12,- / Person DM 24,- / Person
Verrechnung der Hilfen 

ohne Zeitguthaben

2 Punkte/Stunde 

Std. DM 5,-, weitere DM 3.-

1 Zeitalter/Stunde 

1.Std. DM 3,- 
+ DM 3,- Verwal- 
tungsgebühr

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-, weitere Std. DM 3,-

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,- weitere DM 3,- 

Unfall (Berufsgenossensch.) ja ja ja ja
Haftpfl. Personen-/ Sachschäden ja ja ja ja
Auto-Vollkasko/Rückstufung nein / ja ja / ja keine Fahrdienste ja/ja
Rechtssch./Gebäude/ 
Büro
ja / nein / nein nein / nein / nein ja / nein / nein nein / nein / nein
Arbeitsschwerpunkte
neben Nachbarschaftshilfe 
häufigste Dienste
Betreuung älterer Menschen Entlastung. pflegender Angehöriger Entlastung pflegender Angehöriger Begleitung u. Fahrdienste zu Arzt/Ämter, Leihomas, 
Besuchsdienste
bes. Projekte + Einführung 
+ Begleitung
  Vorlesen/erzählen im Kindergarten, Kurse für Gedächtnistraining, generationsübergreifende Zusammenarbeit Gesprächskreis für Aktive in der Betreuungsarbeit Sicherheits-/ Wohnraumberatung Ausbildg.-.Forum, Betreuungen
Angebote für Mitglieder
Rundbrief, Mitglieder-Treffen, 
Geselligkeit, Fahrten etc. 

 

Info-Heft, Gesprächskreis f. Aktive, mtl.
Stammtisch, 
mtl. Kaffeeklatsch,mtl. Ausflüge, Basteln
mtl. Treffen der Aktiven. 
Geselligkeit, Ausflüge, mtl. Veranstaltungen, Rundbrief, Stammtisch
Rundbrief 4x p.a., 
mtl. Mitgliedertreff mit Thema, mtl. Stammtisch, Ausflüge, Adventsbasar, 
Sommerfest
Infoblatt vierteljährlich themenbez. Veranstaltg., Fortbildung, Geselligkeit
 
 
 
Seniorenhilfe Rödermark
Generationenhilfe Rüsselsheim 
Hilfe füreinander 
Seniorenhilfe Seligenstadt
"die brücke"
Bürgerselbsthilfe Steinbach 
Allgemeine Angaben
gegründet 3/98 8/96 3/97 2/96
Einwohnerzahl Umfeld 27.000 60.000 20.000 10.000
Mitgliederzahl 210 201 388 325
Räume für Büroarbeiten 

Mietkosten/Umlagen

Stadt 
DM 50.-/Monat
Stadt 

Keine/ja

Stadt 

Keine/DM 230.-/Jahr

Wohnungsgesellschaft 
keine/ja
Räume für Mitglieder-Treffen  jeweils anmieten Stadt Kolleg in Gaststätte Stadt
Finanzen und Versicherungen
Anschubfinanzierung DM 6.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach DM 3.000,- Stadt 

2.000.-- Spenden

DM 6.000,- Leitstelle "Älterwerden" Kreis Offenbach keine
Mitgliedsbeiträge pro Jahr DM 10.- DM 10,-/Person DM 12,-/Person DM 24,-/Person
Verrechnung der Hilfen 

ohne Zeitguthaben

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-, weitere DM 3,-

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-, weitere 
DM 3,-

2 Punkte/Stunde 

1.Std. DM 5,-, weitere DM 3,-

2 Punkte/Stunde 

3.- DM/30 min.

Unfall (Berufsgenossenschaft) ja ja ja Ja
Haftpfl. Personen-/ Sachschäden ja ja ja Ja
Auto-Vollkasko/Rückstufg ja / ja nein / nein Teilkasko / ja ja / ja
Rechtssch./Gebäude/Büro nein / nein / nein nein / nein / nein ja / ja / ja nein / nein / nein
Arbeitsschwerpunkte
neben Nachbarschaftshilfe 
häufigste Dienste
Hilfen f. Angehörige, Begleitdienste, Besuche Besuche/Gespräche/ 
Einkäufe
Begleitdienste Fahrbegleitung
bes. Projekte + Einführung 
+ Begleitung
  Besuchsdienst-Altersheim 
Gesprächskreise/ 
Gedächtnistraining
  Interessenbörse, 
Vorlesen für Kinder (mit VHS und Stadtbücherei)
Angebote für Mitglieder
Rundbrief, Mitglieder-Treffen, 
Geselligkeit, Fahrten etc.
Aktiventreffen, Fortbildung, monatl. Mitgliedertreffen, Info-Veranstaltung Gesprächkreis / Weiterbildung für Aktive, Kindergrup-pe/Rundbrief/ 
Erinnerungswerkstatt
Vorträge, Stamm- 
tisch, Rad- u. Fußwanderungen
Rundbrief, Fahrradtouren, 
1x/Monat Mitgliedertreffen