VIA Daten auf einen Blick

VIA e.V. ist ein Dachverband für Vereine, Gruppen und Initiativen aus Deutschland, die in der Migranten- und Flüchtlingsarbeit aktiv sind. Bundesweit sind über 100 Organisationen im VIA organisiert. VIA e.V. setzt sich für ein demokratisches und friedliches Zusammenleben zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Kultur ein.
VIA e.V. versteht sich als deutscher Partner für andere demokratische Organisationen in Europa.

Gegründet Januar 1979 in Frankfurt am Main, von Ende 1979 bis Mitte 1993 Sitz in Bonn, ab Mitte 1993 Sitz in Duisburg, ab 2000 Sitz in Berlin (die Geschäftsstelle bleibt weiter im Ruhrgebiet)
Die 32. VIA Bundes-MV (Nov. 2000 in Berlin) hat dem Verband einen neuen Namen gegeben: Aus 
"Verband der Initiativgruppen in der Ausländerarbeit - VIA"
wird 
"Verband für interkulturelle Arbeit - VIA"
z.Zt. 97 Mitgliedsgruppen in Deutschland (Stand: Oktober 2008)
z.Zt. ca. 61 Fördermitglieder aus Politik, Wissenschaft, Soziales usw.
5 Landes- bzw. Regionalgeschäftsstellen in Dresden (VIA Sachsen), Berlin (VIA Berlin/Brandenburg), Düsseldorf (VIA West), München (VIA Bayern) und Oldenburg (VIA Bremen/Niedersachsen).
Eingetragen beim Amtsgericht in Berlin Charlottenburg unter der Registriernummer 20041 NZ.
Vom Finanzamt als "gemeinnützig" anerkannt 
nach §§ 51 ff AO. (letzter Bescheid vom 18.12.2008)
Vom nordrhein-westfälischen "Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales" (MAGS) am 17.03.1980 öffentlich anerkannt als "Träger der freien Jugendhilfe" (IV B 2 - 6113/B)
Seit Juni 1984 Mitglied im PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband - Gesamtverband. Ständige Mitarbeit in den bundesweiten AKs "Flüchtlinge" und "Migration".
Seit 1998 ständige Mitarbeit bei ENAR (Europäisches Netz gegen Rassismus)
VIA war 2001 Gründungsmitglied des "Bundesnetzwerk Bürgerliches Engagement". Heute arbeiten wir insbesondere in der Projektgruppe 5 »Migration / Integration« mit.
2001 Gründungsmitglied des Beirats „Stiftung digitale Chancen“
Seit Dezember 2003 ist VIA Mitglied bei IJAB, der "Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V."
Die "Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung" (BZgA) betreibt seit Jahren die Aktion  GUT DRAUF, die sich durch "bewegen, entspannen und gesunde Ernährung" für die Gesundheit von Jugendlichen und insbesondere gegen Übergewicht engagiert. Weil Migrantenjugendliche von dieser Problematik besonders betroffen sind, ist VIA seit 2005 offizieller Partner der Aktion und alleiniger Ansprechpartner für Fragen, die Migrantenjugendliche betreffen
 
regelmäßige Publikationen:
  • "VIA-Magazin"  - Die Fachzeitschrift zur Ausländerarbeit mit Hintergrundinformationen, wissenschaftlichen Beiträgen, Fachartikeln ...
  • "Vi@ticus"  - Der Mitgliederrundbrief mit aktuellen Hinweisen, Tipps, Informationen ... (nur für Mitglieder)
    Auszüge daraus sind unter Service zu lesen
Arbeitsschwerpunkte:
  • Weiterbildung (Seminare, Tagungen, Kurse)
  • Öffentlichkeitsarbeit / Öffentliche Meinungsbildung
  • Politisches Sprachrohr der Mitgliedsgruppen
  • Vertretung der Mitgliedsgruppen in Gremien von Parteien, Verbänden, Behörden
    lokal, bundes- und europaweit
  • Vernetzung und Förderung der Zusammenarbeit von Initiativen
  • Durchführung von Projekten gegen Rassismus, Ausländerfeindlichkeit, Diskriminierung
    und Intoleranz in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern
Der Gesamtvorstand des Verbandes besteht aus
  • dem "Geschäftsführenden Vorstand", der für jeweils 2 Jahre von der Bundesmitgliederversammlung gewählt wird. Er setzt sich aus 4 Personen zusammen.
  • dem erweiterten Vorstand, der aus je einem/r Delegierten der VIA-Landesverbände gebildet wird.